Zur Starseite Zur Starseite
Annahme von Lebensmittelspenden:
Dienstags und Mittwochs
von 11:00 bis 13:00 Uhr
Wöchentlicher Ausgabetag:
Mittwochs
13:00 bis 15:30 Uhr
Fahrrad-Werkstatt Bad Münder
Fahrrad-Werkstatt
Bad Münder
Kontakt | Anfahrtskizze
Kontakt und Anfahrtskizze zur Münderschen Tafel
Partner im Handel
Mündersche Tafel und Ihre Partner im Handel
Andere Tafeln in der Region
 Hamelner Tafel
 Springer Tafel
PDF-Dateien
Zum Betrachten von PDF-Dateien benötigen Sie ein spezielles Programm, dass Sie z.B. bei Adobe herunterladen können.
FLASH-Dateien
Zum Betrachten von Videosequenzen benötigen Sie ein spezielles Programm, dass Sie z.B. bei Adobe® herunterladen können.
Wichtiger Hinweis:
  Um die Steuerbefreiung der Münderschen Tafel e.V. nicht zu gefährden, ist es uns leider nicht möglich, Links auf kommerzielle Seiten zu setzen. Wir bitten um Verständnis.
Für Menschen in Bad Münder, die unserer Hilfe bedürfen, haben wir gemeinsam etwas Wertvolles geschaffen.
Wir im Pressespiegel
Quelle: Neue Deister Zeitung vom 01.03.2008
Unterstützung für die Tafel aus der Bevölkerung
Zum Anbeißen: Andrea Ehlers vom Tafel-Team freut sich über die liebevolle gebackene Geste einer dankbaren Kundin. Foto: ric
Bad Münder (ric). Die Münderaner Tafel macht sich für den Ausbau ihres "zweiten Netzes" stark. Es umfasst Sammelstellen, an denen Bürger Lebensmittel in Körbe legen, die dann von Fahrern der Tafel abgeholt werden. Helfer verteilen die Spenden am Ausgabetag in den Räumen am Theenser Anger. "Nur durch eine kontinuierliche Unterstützung aus der Bevölkerung als Ergänzung zu den Nahrungsmitteln, die Märkte und Geschäfte der Tafel überlassen, kann ein angemessenes Warenangebot gesichert werden", sagt Tafel-Gründer Hermann Wessling. 90 Personen haben einen Berechtigungsausweis, davon profitieren über 200 Männer, Frauen und Kinder in den Familien. Die Tafel informiert in einem Flyer über ihr zweites Netz, der an Sozialverbände und Kirchen ausgegeben wird. Die Sammelstellen: Service-Büro, Diakonie-Zentrum, Rote Schule, Katholische Kirche, Tafel-Räume, Pfarramt Eimbeckhausen.
Die folgenden Texte sind dem  Flyer entnommen, der die Einwohner über das 2.Netz informieren soll.
 Was ist ein 2. Netz?
Das"1. Netz" der Tafel beinhaltet alle Supermärkte und eine beträchtliche Zahl von Fachgeschäften für Obst und Gemüse sowie Bäckereien und Fleischereien in der Kernstadt Bad Münder und in mehreren Ortsteilen. Das " 2. Netz" erfasst Sammelstellen möglichst im gesamten Stadtgebiet Bad Münder, wo Mitbürger Nahrungsmittel-Spenden in Körben ablegen können, die in der Regel wöchentlich auf der Fahrt zu den Geschäften eingesammelt werden.
 Warum ein 2. Netz?
Im "1. Netz" erhält die Tafel Lebensmittel, die ein Verfalldatum haben oder für den Verkauf nicht mehr frisch genug sind wie z.B. Backwaren. Folglich fehlen unserer Tafel so wichtige langlebige Grundnahrungsmittel wie Nudeln, Reis, Zucker und ähnliche Produkte. Die erbitten wir uns als Lebensmittelspenden aus der Bevölkerung. Inzwischen haben wir jeden Mittwoch bis zu 90 Kunden zu denen insgesamt mehr als 200 Männer, Frauen und Kinder gehören. Es geht also auch darum, dass wir für so viele Menschen ein genügend großes Sortiment an Waren vorhalten.
"Es ist besser, ein Licht anzuzünden, als über die Dunkelheit zu klagen"
Chinesische Weisheit
Wenn Sie dieser Einsicht folgen möchten, schlagen wir Ihnen vor, bei besonderen Anlässen auf eigene Geschenkwünsche zu verzichten und stattdessen, um Nahrungsmittel- oder Geldspenden zu bitten, die Sie der Tafel zur Verteilung überlassen.
 Sammelstellen für ein 2. Netz
Kernstadt Bad Münder:
 Mündersche Tafel
 Am Theenser Anger 37
Annahme von Lebensmittelspenden:
Dienstags und Mittwochs
von 11:00 bis 13:00 Uhr
Wöchentlicher Ausgabetag:
Mittwochs
13:00 bis 15:30 Uhr
Diakonisches Beratungszentrum
Angerstr. 2 (Eingang Bahnhofstraße, gegenüber dem PLUS-Markt)
Mo - Do von 08.30 bis 17.00 Uhr
Freitags vom 08.30 Uhr bis 15.00 Uhr
DRK-Pflegedienst
Angerstr. 15
Mo - Fr von 8 bis 13.30 Uhr
Katholische Kirche
Angerstr. 29
täglich von morgens bis spätnachmittags
Service-Büro
Lange Str. 3
Mo, Di, Do 8.00 - 17.30 Uhr
Mi, Fr 8.00 - 13.00 Uhr
Eimbeckhausen:
Evgl. Pfarramt Eimbeckhausen
Hauptstr. 2 (Tel. 85 60 - falls Waren direkt abgeholt werden sollen)
Sonntags ab 9.00 Uhr bis 10.45 Uhr in der St.-Martin - Kirche
Alle Presseartikel dieses Jahres
24.12.2008 Bescherung für die Tafel und ihre Kunden  
08.12.2008 Tafel-Aktion: Spenden füllen 130 große Körbe  
04.12.2008 "Ein Produkt mehr" für eine schöne Adventszeit  
02.12.2008 Vorgezogene Bescherung für das Hospiz und die Tafel  
05.11.2008 Wenn es dunkel ist...  
24.10.2008 Erlöse der "Shopping-Night" für die Mündersche Tafel  
27.09.2008 409 Menschen brauchen die Tafel  
23.09.2008 Ein Produkt mehr - für die Tafel-Vorräte  
11.08.2008 Beim Kaffee ist auch Zeit für Persönliches  
07.08.2008 Ab sofort online: Die Tafel ist im Internet präsent Audiobeitrag
02.08.2008 Helmut Steinwedel und Swen Fischer informieren sich beim Leitungsteam  
26.07.2008 Wenn das Geld kaum für das Nötigste reicht  
08.07.2008 Neuer Rekord bei Lebensmittel-Sammlung  
04.07.2008 Tafel-Helfer bitten um "ein Produkt mehr  
11.06.2008 In acht Tagen 1000 Euro für die Tafel  
24.04.2008 Unterstützung direkt am Kunden  
17.03.2008 Die Tafel-Idee ist angekommen  
14.03.2008 Eins mehr" soll die Tafel-Vorräte ergänzen Audiobeitrag
01.03.2008 Unterstützung für die Tafel aus der Bevölkerung  
01.02.2008 Tafel baut zweites Lebensmittel-Netzwerk auf  
27.01.2008 Landfrauenverein Sünteltal spendet 350 Euro an die Mündersche Tafel  
14.01.2008 Mündersche Tafel - eine soziale Erfolgsgeschichte Audiobeitrag
10.01.2008 Am Sonnabend stellt sich die Tafel offiziell vor  
HEYNET-COMPUTER
Am Theenser Anger 37 · 31848 Bad Münder · Fon: 05042 / 527747 · Fax: 05042/5274351 · info@muendersche-tafel.de