Zur Starseite Zur Starseite
Annahme von Lebensmittelspenden:
Dienstags und Mittwochs
von 11:00 bis 13:00 Uhr
Wöchentlicher Ausgabetag:
Mittwochs
13:00 bis 15:30 Uhr
Fahrrad-Werkstatt Bad Münder
Fahrrad-Werkstatt
Bad Münder
Kontakt | Anfahrtskizze
Kontakt und Anfahrtskizze zur Münderschen Tafel
Partner im Handel
Mündersche Tafel und Ihre Partner im Handel
Andere Tafeln in der Region
 Hamelner Tafel
 Springer Tafel
PDF-Dateien
Zum Betrachten von PDF-Dateien benötigen Sie ein spezielles Programm, dass Sie z.B. bei Adobe herunterladen können.
FLASH-Dateien
Zum Betrachten von Videosequenzen benötigen Sie ein spezielles Programm, dass Sie z.B. bei Adobe® herunterladen können.
Wichtiger Hinweis:
  Um die Steuerbefreiung der Münderschen Tafel e.V. nicht zu gefährden, ist es uns leider nicht möglich, Links auf kommerzielle Seiten zu setzen. Wir bitten um Verständnis.
Für Menschen in Bad Münder, die unserer Hilfe bedürfen, haben wir gemeinsam etwas Wertvolles geschaffen.
Wir im Pressespiegel
Quelle: Neue Deister Zeitung vom 04.10.2010
Selbstgebackener Kuchen für Tafel-Kunden
„Tag der offenen Tür“ gewährt Einblicke in die Arbeit / Nach der „Backaktion“ geht es um Ernährung
Bild 1: Tafel-Teammitglied Andrea Ehlers (l.) und Ernährungsberaterin Antje Schrörs (r.) backen mit Selma Doberstein (v.l.), Maria Gourie und Marcus Busche.
Bild 2: Nora(5) probiert sich an dem Negerkusskatapult. Fotos: bdi
Bad Münder (bdi). Essen-Ausgabe ist nur unter der Woche. Am Wochenende hatte die Tafel in Bad Münder dennoch geöffnet. Diesmal aber nicht nur für ihre „Kunden“, sondern auch für Besucher, Interessierte und hilfsbereite Bürger. Anlässlich des „4. Deutschen Tafeltages“ hatten die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Tafel außerdem für die Bedürftigen die Ernährungsberaterin Antje Schrörs mobilisiert: Sie hatte am Tag zuvor mit Kunden der Tafel verschiedene Kuchen gebacken, die am „Tag der offenen Tür“ verkauft wurden. „Bei der Essen-Ausgabe beraten wir auch immer, was man aus den Lebensmitteln alles machen kann. Vielen fällt es schwer, richtig zu kochen, weil sie es nie gelernt haben“, beschreibt Dieter Heiner von der Tafel den Grund für die Aktion. Außerdem wolle man „die Kunden auch mit einbinden, motivieren“. Mit vier Stammkunden hatte Schrörs am Freitag in der kleinen Küche gebacken, was das Zeug hält: Das Kuchenbuffet konnte so am Sonnabend zum „Tag der offenen Tür“ reichlich bestückt werden: Verschiedene Kuchen mit Rosinen, Nüssen, Kirschen waren gelungen. Nach dieser ersten „Backaktion“ soll es dann aber noch weitergehen: Heiner schweben dabei konkrete, regelmäßige Ernährungskurse vor. In diesen Kursen soll den Kunden der Tafel das Zubereiten von Lebensmitteln beigebracht werden. „Es geht ja auch darum, dass die Personen wissen, was überhaupt eine ernährungsreiche Mahlzeit ist“, so Heiner. Letztendlich steht und fällt das Engagement der Tafel mit den zur Verfügung stehenden Lebensmitteln. Und an denen fehlt es immer, daher auch der „Tag der offenen Tür.“ „Wir wollen für uns werben. Kontakte zu Firmen knüpfen, die uns Nahrungsmittel spenden können, aber auch die Einwohner sollen die Arbeit der Tafel kennenlernen“, so Heiner. Der große Besucherstrom blieb trotz der verschiedenen Aktionen aus. Dennoch zieht Dieter Heiner Positives aus der Veranstaltung: „Unsere Kunden waren mit viel Motivation und Interesse beim Backen dabei, und einige interessierte Bürger waren schließlich doch da.“
Alle Presseartikel dieses Jahres
23.12.2010 Weihnachtsstimmung bei der Tafel  
16.12.2010 Kein Kochen, kein Abwasch – einfach nur genießen  
15.12.2010 Supermarkt-Kunden unterstützen die Tafel  
06.12.2010 Volle Körbe für die Tafel-Kunden  
09.10.2010 Mit einem Erntedankfest in die Herbstferien gestartet  
04.10.2010 Selbstgebackener Kuchen für Tafel-Kunden  
04.09.2010 Weil haltbare Ware oftmals fehlt: Tafel bittet um Spenden  
21.08.2010 Kurzmitteilung aus der Rubrik "Namen, Namen, Namen"  
05.08.2010 Kühlregalausfall ein Glück für Tafelkunden  
02.06.2010 Tafel sucht neue Helfer: Arbeit mehr geworden  
03.04.2010 Kurzmeldung unter "Namen, Namen, Namen"  
25.03.2010 Münderaner beweisen „ein Herz für die Tafel“ Audiobeitrag
15.03.2010 Bürger zeigen sich sehr spendabel  
04.02.2010 Spontane Hilfe: Tafel von Schnee befreit  
09.01.2010 Kurzmitteilung aus der Rubrik "Namen, Namen, Namen"  
04.01.2010 Das „zweite Netz“ hilft der Tafel  
HEYNET-COMPUTER
Am Theenser Anger 37 · 31848 Bad Münder · Fon: 05042 / 527747 · Fax: 05042/5274351 · info@muendersche-tafel.de