Zur Starseite Zur Starseite
Annahme von Lebensmittelspenden:
Dienstags und Mittwochs
von 11:00 bis 13:00 Uhr
Wöchentlicher Ausgabetag:
Mittwochs
13:00 bis 15:30 Uhr
Fahrrad-Werkstatt Bad Münder
Fahrrad-Werkstatt
Bad Münder
Kontakt | Anfahrtskizze
Kontakt und Anfahrtskizze zur Münderschen Tafel
Partner im Handel
Mündersche Tafel und Ihre Partner im Handel
Andere Tafeln in der Region
 Hamelner Tafel
 Springer Tafel
PDF-Dateien
Zum Betrachten von PDF-Dateien benötigen Sie ein spezielles Programm, dass Sie z.B. bei Adobe herunterladen können.
FLASH-Dateien
Zum Betrachten von Videosequenzen benötigen Sie ein spezielles Programm, dass Sie z.B. bei Adobe® herunterladen können.
Wichtiger Hinweis:
  Um die Steuerbefreiung der Münderschen Tafel e.V. nicht zu gefährden, ist es uns leider nicht möglich, Links auf kommerzielle Seiten zu setzen. Wir bitten um Verständnis.
Für Menschen in Bad Münder, die unserer Hilfe bedürfen, haben wir gemeinsam etwas Wertvolles geschaffen.
Wir im Pressespiegel
Quelle: Neue Deister Zeitung vom 31.01.2013
Fünf Jahre Tafel – Gründungsmitglieder blicken zurück
Beim Helfertreffen erinnern Dieter Hainer und Hermann Wessling an den Weg von der Idee zur regelmäßigen Ausgabe
Sie sorgt für das Wohl der Helfer: Susanne Bubat-Hahn kocht für das Tafel-Team - Dieter Hainer bedankt sich mit Blumen. Kleine Präsente gibt es auch für die Frauen und Männer der ersten Stunde. Fotos:oe
 
Die Mündersche Tafel in der Presse Bad Münder (oe). Grünkohl satt – und der Blick zurück: Die Mitglieder und Helfer der Münderschen Tafel trafen sich jetzt im Gebäude der BIK zum gemeinsamen Essen. Das Haus der Bürgerinitiative bot – anders als die Tafel-Räume am Theenser Anger – allen Teilnehmern Platz, auf 30 ist die Zahl inzwischen angestiegen. Nicht die Zahl der Teilnehmer, sehr wohl aber die Jahreszahl des Tafelbestehens stand im Vordergrund des Treffens. Fünf Jahre gibt es die Einrichtung in Bad Münder bereits, und der Vorsitzende Dieter Hainer verband die Rückschau beim Treffen mit einer persönlichen Bilanz. Es sei Hermann Wessling gewesen, der schon Anfang 2007 als Ideengeber die Diskussion um die Gründung anstieß. „Die Zahl an Bedürftigen war auch in Bad Münder in den vergangenen Jahren so stark angestiegen, dass wir uns ein Beispiel an den Tafeln in Bad Pyrmont und Hameln genommen haben“, so Wessling. Er suchte in seinem Bekanntenkreis Personen, die „Zeit und eine soziale Ader hatten“. Als erstes fand er Dieter Hainer mit Ehefrau Helma Wiese-Hainer, die sich auf den Ruhestand vorbereiteten. Nach Erfahrungen auf dem Jacobsweg und der Geburt eines Enkels standen sie vor der Frage, „welche Richtung man dem Leben im Ruhestand geben könne“, so Hainer. Dann übernahm er das „operative Geschäft“ der Tafel-Idee, die erste Besichtigung des städtischen Gebäudes am Theenser Anger fand im Juli 2007 statt. Vieles musste saniert werden, Auflagen machten die Wandlung des Gebäudes zum Tafel-Haus zu einem arbeitsintensiven Projekt. „Viele Spender, Sponsoren und Firmen halfen uns dabei, sonst wäre das Unternehmen bereits zu diesem Zeitpunkt unmöglich geworden“, erklärte Hainer. In seinen Dank bezog er auch die Stadt ein, die das Haus kostenfrei zur Verfügung stellt. Am 19. Dezember 2007 fand die erste Ausgabe von Lebensmitteln an Hilfebedürftige statt. Im Januar 2008 folgte die offizielle Gründung des Vereins, zunächst noch als Zweigstelle der Hamelner Tafel. Neun Frauen und Männer der ersten Stunde waren auch beim Grünkohlessen dabei, Hainer bedankte sich mit kleinen Präsenten bei Ines Rasch, Hermann Wessling, Peter und Irma Kaldenhoff, seiner Frau Helma, Siegfried Schönfeld, Gisela Lamprecht und Andrea Ehlers. Die Arbeit des Vorsitzenden – ebenfalls von Beginn an dabei – würdigte Wessling. Dann wurde es Zeit für den Grünkohl. Der wird seit sechs Jahren von Susanne Bubat-Hahn gesponsert und zubereitet, dafür dankte ihr Hainer mit einem Blumenstrauß.
Alle Presseartikel dieses Jahres
09.12.2013 „Sind Sie der neue Landrat?“
06.12.2013 Ab sofort auch gekühlt
05.12.2013 Sauerkraut nach Omas Rezept
05.12.2013 Miniclub als Weihnachtsbäckerei
22.11.2013 Vor allem der ideelle Wert zählt
16.11.2013 Kurzmeldung: Spende von Müller & Weißling
06.11.2013 Eine kleine Tüte für einen großen Zweck
05.11.2013 Essen ist kein Unterhaltungsmittel
25.09.2013 Leere Flaschen für den guten Zweck
19.06.2013 18 Körbe voller Gaumenfreuden
17.05.2013 Goldenes Dankeschön
15.05.2013 Reger Tausch mit der Münderaner „Tafel“
27.04.2013 Ein Aushängeschild
12.04.2013 Die Tafel steht fest auf eigenen Füßen
07.04.2013 Tausche Obst gegen Brötchen
31.01.2013 Fünf Jahre Tafel – Gründungsmitglieder blicken zurück
HEYNET-COMPUTER
Am Theenser Anger 37 · 31848 Bad Münder · Fon: 05042 / 527747 · Fax: 05042/5274351 · info@muendersche-tafel.de