Zur Starseite Zur Starseite
Annahme von Lebensmittelspenden:
Dienstags und Mittwochs
von 11:00 bis 13:00 Uhr
Wöchentlicher Ausgabetag:
Mittwochs
13:00 bis 15:30 Uhr
Fahrrad-Werkstatt Bad Münder
Fahrrad-Werkstatt
Bad Münder
Kontakt | Anfahrtskizze
Kontakt und Anfahrtskizze zur Münderschen Tafel
Partner im Handel
Mündersche Tafel und Ihre Partner im Handel
Andere Tafeln in der Region
 Hamelner Tafel
 Springer Tafel
PDF-Dateien
Zum Betrachten von PDF-Dateien benötigen Sie ein spezielles Programm, dass Sie z.B. bei Adobe herunterladen können.
FLASH-Dateien
Zum Betrachten von Videosequenzen benötigen Sie ein spezielles Programm, dass Sie z.B. bei Adobe® herunterladen können.
Wichtiger Hinweis:
  Um die Steuerbefreiung der Münderschen Tafel e.V. nicht zu gefährden, ist es uns leider nicht möglich, Links auf kommerzielle Seiten zu setzen. Wir bitten um Verständnis.
Für Menschen in Bad Münder, die unserer Hilfe bedürfen, haben wir gemeinsam etwas Wertvolles geschaffen.
Wir im Pressespiegel
Quelle: Neue Deister Zeitung vom 15.05.2013
Reger Tausch mit der Münderaner „Tafel“
Organisationen helfen sich bei Verderblichem aus
Margit Mensenbrink und Doris Pelzer (v.l.) mit den Vertretern der "Tafel" aus Bad Münder, Helma und Dieter Hainer. Foto:ndz
Die Mündersche Tafel in der Presse Samtgemeinde Rodenberg. Die „Bürgerhilfe Samtgemeinde Rodenberg“ kann ihren Kunden mit ihrer wöchentlichen Lebensmittelausgabe noch mehr als bisher dienen. Bereits seit einiger Zeit gibt es eine enge Kooperation mit der „Tafel“ in Bad Münder. Es wird rege getauscht, beispielsweise Obst und Gemüse aus der Kurstadt gegen Brot und Backwaren sowie Wurstprodukte aus Lauenau. „Es soll doch nichts verderben“, begründet „Tafel“-Vorsitzender Dieter Hainer den regelmäßigen Wechsel gefüllter Kartons zwischen beiden Einrichtungen. Mittwochs ist die Abgabestelle in Bad Münder geöffnet. Besonders Obst und Gemüse, das dann übrig bleibt, geht nach Lauenau. Von dort können zum Beispiel Kuchen und Brot übernommen werden, die manchmal über Bedarf vorhanden sind und in Kühltruhen aufbewahrt werden. Neuerdings freuen sich die Helfer auch über Gaben aus dem „Felsenkeller“. Seitdem der Gastronomiebetrieb Fleisch und Wurst selbst produziert, gehen etwaige Restbestände an die „Bürgerhilfe“. Diese wiederum teilt mit der „Tafel“ in Bad Münder. Den dafür zu bewältigenden Aufwand nehmen Hainer und seine Lauenauer Kollegin Margit Mesenbrink gern in Kauf. Denn letztlich kommt alles den bedürftigen Menschen zugute, die sich mit einer entsprechenden Berechtigung für den täglichen Bedarf eindecken können. Und das können durchaus auch einmal saisonale Leckereien sein: In diesen Tagen wurden von einem Discounter auch etliche Pakete Spargel abgeholt. In der Lauenauer „Bürgerhilfe“ stehen unverändert zwölf Helfer zur Verfügung, die sich wöchentlich bei Transport und Warenausgabe abwechseln. Neue stellvertretende Vorsitzende des kleinen Vereins ist Doris Pelzer geworden, weil Cornelia Simon aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen konnte. Für Margit Mesenbrink ist der Wechsel der Lebensmittelausgabe an den Ahornweg 3 inzwischen komplett abgeschlossen: „Wir haben hier viel mehr Platz“, freut sie sich über den großen Kellerraum. Auch die Kunden haben sich längst an die neue Adresse gewöhnt. Bis zu 40 Personen nutzen Woche für Woche das gegen eine geringe Gebühr vorhandene Angebot. „Manche Leute warten hier schon zwei Stunden vor unserer Öffnungszeit“, so Mesenbrink. Diese ist immer freitags von 13 bis 15 Uhr. nah
Alle Presseartikel dieses Jahres
09.12.2013 „Sind Sie der neue Landrat?“
06.12.2013 Ab sofort auch gekühlt
05.12.2013 Sauerkraut nach Omas Rezept
05.12.2013 Miniclub als Weihnachtsbäckerei
22.11.2013 Vor allem der ideelle Wert zählt
16.11.2013 Kurzmeldung: Spende von Müller & Weißling
06.11.2013 Eine kleine Tüte für einen großen Zweck
05.11.2013 Essen ist kein Unterhaltungsmittel
25.09.2013 Leere Flaschen für den guten Zweck
19.06.2013 18 Körbe voller Gaumenfreuden
17.05.2013 Goldenes Dankeschön
15.05.2013 Reger Tausch mit der Münderaner „Tafel“
27.04.2013 Ein Aushängeschild
12.04.2013 Die Tafel steht fest auf eigenen Füßen
07.04.2013 Tausche Obst gegen Brötchen
31.01.2013 Fünf Jahre Tafel – Gründungsmitglieder blicken zurück
HEYNET-COMPUTER
Am Theenser Anger 37 · 31848 Bad Münder · Fon: 05042 / 527747 · Fax: 05042/5274351 · info@muendersche-tafel.de