Zur Starseite Zur Starseite
Annahme von Lebensmittelspenden:
Dienstags und Mittwochs
von 11:00 bis 13:00 Uhr
Wöchentlicher Ausgabetag:
Mittwochs
13:00 bis 15:30 Uhr
Fahrrad-Werkstatt Bad Münder
Fahrrad-Werkstatt
Bad Münder
Kontakt | Anfahrtskizze
Kontakt und Anfahrtskizze zur Münderschen Tafel
Partner im Handel
Mündersche Tafel und Ihre Partner im Handel
Andere Tafeln in der Region
 Hamelner Tafel
 Springer Tafel
PDF-Dateien
Zum Betrachten von PDF-Dateien benötigen Sie ein spezielles Programm, dass Sie z.B. bei Adobe herunterladen können.
FLASH-Dateien
Zum Betrachten von Videosequenzen benötigen Sie ein spezielles Programm, dass Sie z.B. bei Adobe® herunterladen können.
Wichtiger Hinweis:
  Um die Steuerbefreiung der Münderschen Tafel e.V. nicht zu gefährden, ist es uns leider nicht möglich, Links auf kommerzielle Seiten zu setzen. Wir bitten um Verständnis.
Für Menschen in Bad Münder, die unserer Hilfe bedürfen, haben wir gemeinsam etwas Wertvolles geschaffen.
Wir im Pressespiegel
Quelle: Neue Deister Zeitung vom 22.11.2013
Vor allem der ideelle Wert zählt
Feierliche Überreichung von 16 Ehrenamtskarten
Bürgermeister Hartmut Büttner (r.) dankte den ehrenamtlichen Engagierten für ihren Einsatz. Foto:hzs
Radiobeitrag zu diesem Ereignis von Christoph Huppert  (www.zeilen-sprung.de)
Die Mündersche Tafel in der Presse Bad Münder. „Da wird eine Haltung deutlich, die zeigt, dass Sie aktiv bereit sind, Verantwortung für den Nächsten zu übernehmen“, lobte Bürgermeister Hartmut Büttner die zur Überreichung der Ehrenamtskarte ins Sitzungszimmer im Steinhof gekommenen Gäste. Neben drei Mitgliedern der Münderschen Tafel wurden erstmals auch die in Uniform erschienenen Helferinnen und Helfer der DRK-Bereitschaft Bad Münder ausgezeichnet. Seit 2007 wird die jeweils drei Jahre lang gültige Ehrenamtskarte des Landes an Bürger verliehen, die sich durch ihre freiwillige Arbeit in ganz unterschiedlichen Bereichen ausgezeichnet haben. Voraussetzungen für den Erhalt der landesweit gültigen Karte: Mindestens seit drei Jahren müssen jeweils 250 Stunden pro Jahr einer gemeinwohlorientierten Tätigkeit ausgeübt werden. Ein Ehrenamt, so Büttner, könne dabei staatliche Pflichtaufgaben zwar nur ergänzen, doch komme ihm mit den wachsenden Aufgaben einer Zivilgesellschaft eine stetig wachsende Bedeutung zu. „Dass diesmal insbesondere viele junge Bürgerinnen und Bürger ausgezeichnet werden, freut mich besonders“, so Büttner. Bürger wie etwa die 23-jährige Rettungsassistentin Annika Reichelt oder Christopher, Frauke und Philipp Sokol, die zusammen mit dem schon seit 47 Jahren im DRK Dienst tuenden, 60-jährigen Programmierer Dietmar Rabe ihren Beitrag für die Allgemeinheit leisten. „Die in Bad Münder ist eine der besten Bereitschaften im Kreis. Für uns ist es vor allem der ideelle Wert, der zählt“, stellte DRK-Kreisbereitschaftsleiter Peter Schmalkuche stolz fest. Die Vergünstigungen, die für Münderaner Ehrenamtliche mit der Karte verbunden sind, sind – leider– kaum der Rede wert. „Noch ziemlich ausbaufähig“, kommentierte auch Büttner die derzeit immer noch sehr geringe Zahl von Rabatten für Karteninhaber in der Kur-stadt. „Egal, das Ehrenamt ist trotzdem Gold wert,“ sagte der Chef der Münderaner Tafel, Dieter Hainer. Mit dem Tafel-Trio Christine Mundt, Frank Weddecke und dem ehemaligen Leiter der Hamelner Orientierungsstufe Nord, Dietmar Grams, war auch die Tafel bei der Verleihung der Ehrenamtskarte wieder vertreten. Tafel und DRK-Bereitschaft arbeiten auch sonst in Sachen Dienst am Bürger eng zusammen, stellte DRK-Bereitschaftsleiter Matthias Wenzel klar: „Wir sind eben eine eingespielte, starke Verbindung, nicht nur wegen der DRK-Lebensmittelspenden nach dem Elbe-Hochwasser oder unserem gemeinsamen Weihnachtsessen.“hzs
Alle Presseartikel dieses Jahres
09.12.2013 „Sind Sie der neue Landrat?“
06.12.2013 Ab sofort auch gekühlt
05.12.2013 Sauerkraut nach Omas Rezept
05.12.2013 Miniclub als Weihnachtsbäckerei
22.11.2013 Vor allem der ideelle Wert zählt
16.11.2013 Kurzmeldung: Spende von Müller & Weißling
06.11.2013 Eine kleine Tüte für einen großen Zweck
05.11.2013 Essen ist kein Unterhaltungsmittel
25.09.2013 Leere Flaschen für den guten Zweck
19.06.2013 18 Körbe voller Gaumenfreuden
17.05.2013 Goldenes Dankeschön
15.05.2013 Reger Tausch mit der Münderaner „Tafel“
27.04.2013 Ein Aushängeschild
12.04.2013 Die Tafel steht fest auf eigenen Füßen
07.04.2013 Tausche Obst gegen Brötchen
31.01.2013 Fünf Jahre Tafel – Gründungsmitglieder blicken zurück
HEYNET-COMPUTER
Am Theenser Anger 37 · 31848 Bad Münder · Fon: 05042 / 527747 · Fax: 05042/5274351 · info@muendersche-tafel.de