Zur Starseite Zur Starseite
Annahme von Lebensmittelspenden:
Dienstags und Mittwochs
von 11:00 bis 13:00 Uhr
Wöchentlicher Ausgabetag:
Mittwochs
13:00 bis 15:30 Uhr
Fahrrad-Werkstatt Bad Münder
Fahrrad-Werkstatt
Bad Münder
Kontakt | Anfahrtskizze
Kontakt und Anfahrtskizze zur Münderschen Tafel
Partner im Handel
Mündersche Tafel und Ihre Partner im Handel
Andere Tafeln in der Region
 Hamelner Tafel
 Springer Tafel
PDF-Dateien
Zum Betrachten von PDF-Dateien benötigen Sie ein spezielles Programm, dass Sie z.B. bei Adobe herunterladen können.
FLASH-Dateien
Zum Betrachten von Videosequenzen benötigen Sie ein spezielles Programm, dass Sie z.B. bei Adobe® herunterladen können.
Wichtiger Hinweis:
  Um die Steuerbefreiung der Münderschen Tafel e.V. nicht zu gefährden, ist es uns leider nicht möglich, Links auf kommerzielle Seiten zu setzen. Wir bitten um Verständnis.
Für Menschen in Bad Münder, die unserer Hilfe bedürfen, haben wir gemeinsam etwas Wertvolles geschaffen.
Wir im Pressespiegel
Quelle: Neue Deister Zeitung vom 30.06.2014
Sammeln als Generationenprojekt
Konfirmanden und Tafelhelfer bitten um Lebensmittelspenden
Fest eingeplant beim Einkauf: Für Andreas Przykopanski (l.) ist die Lebensmittelspende für die Tafel selbstverständlich. Die Vorkonfirmandinnen Emely Döffinger (13), Alina Steckert (13) und Heinrich Busse von der Tafel nehmen die Spende entgegen. Foto: Dittrich
Die Mündersche Tafel in der Presse Bad Münder. Für die Unterstützung sind sie dankbar: Die mündersche Tafel hat am Sonnabend tatkräftige Unterstützung von Jugendlichen bekommen. Vorkonfirmanden der Petri-Pauli-Gemeinde halfen beim Sammeln von Mehl, Zucker und Konserven – als Generationenprojekt unter dem Motto „gemeinsam Gutes tun“, wie Pastorin Daentzer die Kooperation zwischen Tafel und Kirche erläuterte. Fremde Menschen oder Bekannte ansprechen und um eine Spende für die Tafel zu bitten – eine neue Erfahrung für die 13- bis 15-jährigen Vorkonfirmanden des Südbezirks. Im Rahmen des Generationenmonats hatte Daentzer die Idee dazu und rannte bei Jugendlichen und Eltern offene Türen ein, als sie das Vorhaben vorstellte. Aufklärungsarbeit über den Einsatz der Tafel musste sie dabei kaum leisten. „Viele kannten die Tafel ohnehin schon“, erklärt die Pastorin, „und als ich das im Unterricht angsprochen habe, waren alle sofort dafür.“ Und so warben Nina und Lily Ewert am Eingang des Rewe-Marktes um haltbare Lebensmittel, während Alina Steckert und Emely Döffinger Tafel-Helfer Heinrich Busse dabei unterstützten, die Spenden entgegen zu nehmen. Dankbar zeigte sich die kleine Gruppe über jede Spende. Vereinzelt spendeten Passanten mit den Worten: „ladet mal aus“ sogar ihren gesamten Einkaufskorb. Für manche Münderaner sind die Sammlungen Ehrensache. „Das ist immer fest eingeplant“, so Andreas Przykopanski, während er Mehl und Zucker an Steckert weiterreicht. Aber es gibt auch andere Reaktionen auf die Sammler: „Bei manchen Blicken weiß man schon, dass man die besser gar nicht anspricht. Die tun einfach so, als ob sie uns nicht sehen würden“, erzählt Busse enttäuscht. Da helfen anscheinend auch die freundlichen, jungen Gesichter der Jungen und Mädchen nicht. Umso höher schätzt Daentzer die Bereitschaft des Nachwuchses: „Dieses Engagement ist nicht selbstverständlich.“„Ein tolles Ergebnis, eine tolle Aktion“, freute sich beim Durchzählen der Spendenkisten auch Tafel-Chef Dieter Hainer. In drei Stunden wurden 33 Körbe haltbare Lebensmittel gesammelt. „Das Lager der Tafel ist nun wieder gefüllt und die Kunden können sich in den nächsten Wochen über die Ausgabe von haltbaren Lebensmitteln freuen“, berichtet er. Das Interesse der Jugendlichen könnte sogar von Dauer sein: „Bei einigen Konfirmanden war das Interesse vorhanden, bei den nächsten Sammlungen die Tafel noch einmal zu unterstützen. Wir freuen uns schon jetzt darüber.“ Von Benedikt Dittrich
Alle Presseartikel dieses Jahres
19.12.2014 16 Integrationslotsen sind einsatzbereit
05.12.2014 Ohne sie wäre die Stadt ärmer
13.10.2014 Segen und Skandal zugleich
12.10.2014 120 Kilo Bio-Kartoffeln für die Tafel
18.09.2014 Mündersche Tafel lädt zu Benefiz-Essen
18.08.2014 Verhaltener Besucherzuspruch
10.08.2014 Tafel jetzt mit mobiler Betreuung
04.08.2014 Vitamine satt
30.06.2014 Sammeln als Generationenprojekt
24.06.2014 Gratis-Energiecheck für Tafelkunden
04.06.2014 Spielend in der Gesellschaft ankommen
02.06.2014 Hilfe in der neuen Heimat
29.04.2014 Abnehmen für den guten Zweck
10.04.2014 37000 Euro-Spende für die Tafel
26.02.2014 Puderzucker gibt den letzten Schliff
16.02.2014 Tafel möchte Ortsteile erreichen
15.02.2014 Tafel-Vorsitzender Dieter Hainer freut sich über die Spende...
28.01.2014 Frische Farbe für die Tafel-Räume
18.01.2014 Tafel auf dem Weg zum Kunden
HEYNET-COMPUTER
Am Theenser Anger 37 · 31848 Bad Münder · Fon: 05042 / 527747 · Fax: 05042/5274351 · info@muendersche-tafel.de