Zur Starseite Zur Starseite
Annahme von Lebensmittelspenden:
Dienstags und Mittwochs
von 11:00 bis 13:00 Uhr
Wöchentlicher Ausgabetag:
Mittwochs
13:00 bis 15:30 Uhr
Fahrrad-Werkstatt Bad Münder
Fahrrad-Werkstatt
Bad Münder
Kontakt | Anfahrtskizze
Kontakt und Anfahrtskizze zur Münderschen Tafel
Partner im Handel
Mündersche Tafel und Ihre Partner im Handel
Andere Tafeln in der Region
 Hamelner Tafel
 Springer Tafel
PDF-Dateien
Zum Betrachten von PDF-Dateien benötigen Sie ein spezielles Programm, dass Sie z.B. bei Adobe herunterladen können.
FLASH-Dateien
Zum Betrachten von Videosequenzen benötigen Sie ein spezielles Programm, dass Sie z.B. bei Adobe® herunterladen können.
Wichtiger Hinweis:
  Um die Steuerbefreiung der Münderschen Tafel e.V. nicht zu gefährden, ist es uns leider nicht möglich, Links auf kommerzielle Seiten zu setzen. Wir bitten um Verständnis.
Für Menschen in Bad Münder, die unserer Hilfe bedürfen, haben wir gemeinsam etwas Wertvolles geschaffen.
Wir im Pressespiegel
Quelle: Neue Deister Zeitung vom 05.12.2014
Ohne sie wäre die Stadt ärmer
Zum „Tag des Ehrenamtes“ ein Blick auf das breite Aufgabenspektrum der münderschen Tafel
Bad Münder. Jeder dritte Deutsche engagiert sich ehrenamtlich. Jedes Jahr am 5. Dezember wird dieses Engagement für das Gemeinwohl mit dem Internationalen Tag des Ehrenamtes gewürdigt. Ohne diesen Einsatz für das Gemeinwesen wäre auch Bad Münder um einiges ärmer – dabei kann der freiwillig geleistete Beitrag eines jeden Einzelnen nicht in Euro und Cent gemessen werden. Viele Initiativen, Hilfen, Entwicklungen wären ohne den Einsatz engagierter Menschen überhaupt nicht möglich, wie ein Blick auf die Entwicklung der münderschen Tafel deutlich macht. Als Anfang 2007 die Idee einer eigenen Tafel aufkam, ging es zunächst ausschließlich um die Grundidee: Lebensmittel, die nicht mehr benötigt wurden oder verkauft werden konnten sollten denen zur Verfügung gestellt werden, die sozial und wirtschaftlich benachteiligt sind. Sieben Jahre später hat sich die Einrichtung zu einem wichtigen Baustein im sozialen Gefüge der Stadt entwickelt – dank des ehrenamtlichen Engagements vieler Beteiligter und dank umfangreicher Unterstützung. Rund 40 aktive Helfer im Tafel-Team kümmern sich inzwischen nicht nur Woche für Woche darum, dass sich die Tafel-Kunden Lebensmittel abholen können. Sie sind auch in anderen Bereichen aktiv – etwa im Schulobst-Programm. Weil sie sich um Gelder aus der Spendenaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ bemüht hat, kann die Tafel ein Jahr lang münderschen Grundschülern frisches Obst liefern. In den Genuss kommen alle Schüler, unabhängig von ihrem finanziellen Hintergrund. Ebenfalls nicht zum ursprünglichen Kernthema der Tafel gehört die Ausbildung von Integrationslotsen. Die Einrichtung finanziert die Schulung von ehrenamtlichen Helfern, die Zuwanderern und Flüchtlingen bei der Orientierung in einer für sie fremden Umgebung helfen – etwa bei der sprachlichen, schulischen, beruflichen oder gesellschaftlichen Integration. Schwimmkurse für die Kinder unter den Tafelkunden gehören inzwischen ebenso zum Angebot der Tafel wie die Finanzierung der Teilnahme am BIK-Zeltlager. Noch relativ neu im Angebot der Tafel ist ein Service, der kranken oder in ihrer Mobilität stark eingeschränkten Tafelkunden zugute kommt: die mobile Betreuung. Lebensmittel werden zu denen gebracht, die selbst nicht zur Ausgabe im Tafel-Gebäude kommen können. Rund 630 Personen profitieren in Bad Münder und den Ortsteilen von der Tafel, darunter 190 Kinder. „Die Tendenz ist weiterhin steigend“, macht Tafel-Vorsitzender Dieter Hainer deutlich. Bürgermeister Hartmut Büttner dankte bereits gestern für das ehrenamtliche Engagement in der Stadt, hob bei einem Besuch bei der Tafel die Arbeit dort hervor: „Was sie hier leisten, geht noch weit über das hinaus, was von anderen Tafeln bekannt ist.“ Mit Blick auf den „Tag des Ehrenamtes“ betonte Büttner, dass es ihm manchmal Sorge bereite, welchen Anteil am gesellschaftlichen Leben ehrenamtliches Engagement inzwischen habe – und wo ehrenamtlich Aufgaben übernommen würden, weil sich der Staat zurückziehe. Allerdings wisse er auch um den Gewinn, den ehrenamtliche Arbeit für den Einzelnen bedeuten könne.
Von Jens Rathmann und Mira Colic
Große Freude gestern beim Tafel-Team: Der Förderverein Bundesdeutscher Hilfsdienste hat der münderschen Einrichtung ein neues Fahrzeug spendiert – erneut, denn auch an dem Kühlfahrzeug, das vor einem Jahr vorgestellt wurde, hat der Förderverein großen Anteil. Tafel-Vorsitzender Dieter Hainer (2.v.l.) dankte Dieter Koenzgen (5.v.r.) vom Förderverein für die großzügige Spende. Der Ford soll eingesetzt werden, um die mobile Betreuung der Tafelkunden zu erleichtern und das deutlich teurere Kühlfahrzeug bei Transporten, die keine Kühlung benötigen, zu schonen. Fotos: Colic/Rathmann
So viele Kekse haben die Kinder des Miniclubs der Petri-Pauli-Gemeinde gebacken, dass sie Heinrich Busse (v.r.) und Dieter Hainer 70 Tütchen für die Kinder der Tafel-Kunden zum Nikolaustag überreichten. Fotos: Colic/Rathmann Gemeinsames ehrenamtliches Engagement: Die DRK-Bereitschaft kocht, der DRK-Ortsverein finanziert das besondere Essen, das zur Adventszeit den Kunden der Tafel serviert wird. Fotos: Colic/Rathmann
Alle Presseartikel dieses Jahres
19.12.2014 16 Integrationslotsen sind einsatzbereit
05.12.2014 Ohne sie wäre die Stadt ärmer
13.10.2014 Segen und Skandal zugleich
12.10.2014 120 Kilo Bio-Kartoffeln für die Tafel
18.09.2014 Mündersche Tafel lädt zu Benefiz-Essen
18.08.2014 Verhaltener Besucherzuspruch
10.08.2014 Tafel jetzt mit mobiler Betreuung
04.08.2014 Vitamine satt
30.06.2014 Sammeln als Generationenprojekt
24.06.2014 Gratis-Energiecheck für Tafelkunden
04.06.2014 Spielend in der Gesellschaft ankommen
02.06.2014 Hilfe in der neuen Heimat
29.04.2014 Abnehmen für den guten Zweck
10.04.2014 37000 Euro-Spende für die Tafel
26.02.2014 Puderzucker gibt den letzten Schliff
16.02.2014 Tafel möchte Ortsteile erreichen
15.02.2014 Tafel-Vorsitzender Dieter Hainer freut sich über die Spende...
28.01.2014 Frische Farbe für die Tafel-Räume
18.01.2014 Tafel auf dem Weg zum Kunden
HEYNET-COMPUTER
Am Theenser Anger 37 · 31848 Bad Münder · Fon: 05042 / 527747 · Fax: 05042/5274351 · info@muendersche-tafel.de