Zur Starseite Zur Starseite
Annahme von Lebensmittelspenden:
Dienstags und Mittwochs
von 11:00 bis 13:00 Uhr
Wöchentlicher Ausgabetag:
Mittwochs
13:00 bis 15:30 Uhr
Fahrrad-Werkstatt Bad Münder
Fahrrad-Werkstatt
Bad Münder
Kontakt | Anfahrtskizze
Kontakt und Anfahrtskizze zur Münderschen Tafel
Partner im Handel
Mündersche Tafel und Ihre Partner im Handel
Andere Tafeln in der Region
 Hamelner Tafel
 Springer Tafel
PDF-Dateien
Zum Betrachten von PDF-Dateien benötigen Sie ein spezielles Programm, dass Sie z.B. bei Adobe herunterladen können.
FLASH-Dateien
Zum Betrachten von Videosequenzen benötigen Sie ein spezielles Programm, dass Sie z.B. bei Adobe® herunterladen können.
Wichtiger Hinweis:
  Um die Steuerbefreiung der Münderschen Tafel e.V. nicht zu gefährden, ist es uns leider nicht möglich, Links auf kommerzielle Seiten zu setzen. Wir bitten um Verständnis.
Für Menschen in Bad Münder, die unserer Hilfe bedürfen, haben wir gemeinsam etwas Wertvolles geschaffen.
Wir im Pressespiegel
Quelle: Neue Deister Zeitung vom 30.05.2015
Frühstücken – und nette Leute treffen
Diakonisches Beratungszentrum und Tafel mit neuem Angebot für ältere Menschen

Gut gelaunte Runde am Frühstückstisch: Bei Kaffee und Brötchen werden im Beratungszentrum neue Kontakte geknüpft. Foto: Rathmann

Bad Münder. Einsamkeit ist ein großes Problem für viele ältere Menschen. Der Partner verstorben, der Kontakt zu den Kollegen von früher abgebrochen. Einsamkeit kann aber noch zu einem viel größeren Problem führen: Wenn sie in Sucht mündet. Dass die Gefahr größer als bislang bekannt ist, hat Hildegard Wüstefeld im Rahmen des Projektes „Sucht im Alter“ herausgearbeitet. Das Problem, dass dabei deutlich wird: Es gibt eine nicht zu kleine Zahl älterer Menschen in Bad Münder, die nur über geringe finanzielle Mittel verfügen und stark vereinsamt sind. Durch die bestehenden, durchaus umfangreichen Angebote werden sie nicht erreicht. „Gerade Menschen, die sich durch Armut und ihre allgemeine Lebenssituation am Rande der Gesellschaft befinden, nehmen nicht an Veranstaltungen und Freizeitangeboten für ihre Altersgruppe teil, weil sie sich dort als Außenseiter fühlen. Andere erzählen vom Urlaub, vom Besuch bei den Kindern – sie können oft nicht mitreden“, sagt Wüstefeld. Die Suchtgefährdung steige durch die Einsamkeit an. Ein Projekt, das die Isolation durchbrechen soll, haben jetzt das Diakonische Beratungszentrum und die Tafel in Bad Münder ins Leben gerufen: Einmal in der Woche, freitags von 10 bis 12 Uhr, laden sie alleinstehende Menschen im Rentenalter sowie ältere Langzeitarbeitslose zum Frühstück ein. Eine Sozialpädagogin leitet das Treffen in ungezwungener Atmosphäre. „Es entwickelt sich“, sagt Sozialpädagogin Astrid Hornfeck, die mit ehrenamtlichen Helfern das Frühstück vorbereitet. Bei heißem Kaffee und frischen Brötchen, zur Verfügung gestellt von der Tafel, lernen sich die Teilnehmer kennen, knüpfen Kontakte. „Sie erfahren Wertschätzung. Das kann Interesse an der Person, kann ein kleiner Blumenstrauß zum Geburtstag sein“, sagt Wüstefeld. Weitere Informationen zum Frühstückstreff gibt es im diakonischen Beratungszentrum unter 05042/503490. Von Jens Rathmann
Alle Presseartikel dieses Jahres
11.12.2015 Politik darf Tafeln nicht überlasten  
09.12.2015 Leuchtendes Beispiel für Integrationsarbeit
08.12.2015 Ungebrochene Spendenbereitschaft  
01.12.2015 Der Weihnachtsmann war schon da  
23.11.2015 Benefizessen in neuem Gewand  
20.11.2015 Ab Mitte Dezember soll geschraubt werden  
19.11.2015 Schüler backen für die mündersche Tafel  
28.10.2015 Es darf wieder getafelt werden  
23.10.2015 Auszeichnung fürs Engagement  
22.10.2015 Fahrradwerkstatt am Theenser Anger  
02.10.2015 Ein Produkt mehr, bitte  
25.09.2015 Konfirmanden sammeln für die Tafel  
05.09.2015 Netzwerkender Vereine  
14.08.2015 „Weil es wichtig ist, dass Kinder schwimmen lernen“  
12.08.2015 Zahl der Tafel-Kunden steigt auf 215  
25.07.2015 Spielefest ins Trockene verlegt  
17.07.2015 Geschnippelt wird auch im nächsten Schuljahr  
30.05.2015 Frühstücken – und nette Leute treffen  
13.05.2015 Wenn die Tafel das Frühstück spendiert  
24.04.2015 Tafel ernennt Koenzgen zum Ehrenmitglied  
31.03.2015 Erfolgreiche Ostersammlung der Münderschen Tafel  
14.03.2015 Für Alleinstehende, Kranke und Alte  
19.02.2015 Frische Berliner zum Ende der Faschingszeit  
17.02.2015 Ihr Ehrenamt ist Gold wert
HEYNET-COMPUTER
Am Theenser Anger 37 · 31848 Bad Münder · Fon: 05042 / 527747 · Fax: 05042/5274351 · info@muendersche-tafel.de