Zur Starseite Zur Starseite
Annahme von Lebensmittelspenden:
Dienstags und Mittwochs
von 11:00 bis 13:00 Uhr
Wöchentlicher Ausgabetag:
Mittwochs
13:00 bis 15:30 Uhr
Fahrrad-Werkstatt Bad Münder
Fahrrad-Werkstatt
Bad Münder
Kontakt | Anfahrtskizze
Kontakt und Anfahrtskizze zur Münderschen Tafel
Partner im Handel
Mündersche Tafel und Ihre Partner im Handel
Andere Tafeln in der Region
 Hamelner Tafel
 Springer Tafel
PDF-Dateien
Zum Betrachten von PDF-Dateien benötigen Sie ein spezielles Programm, dass Sie z.B. bei Adobe herunterladen können.
FLASH-Dateien
Zum Betrachten von Videosequenzen benötigen Sie ein spezielles Programm, dass Sie z.B. bei Adobe® herunterladen können.
Wichtiger Hinweis:
  Um die Steuerbefreiung der Münderschen Tafel e.V. nicht zu gefährden, ist es uns leider nicht möglich, Links auf kommerzielle Seiten zu setzen. Wir bitten um Verständnis.
Für Menschen in Bad Münder, die unserer Hilfe bedürfen, haben wir gemeinsam etwas Wertvolles geschaffen.
Wir im Pressespiegel
Quelle: Neue Deister Zeitung vom 03.02.2016
Sie machen Flüchtlinge mobil
Fahrradwerkstatt an der münderschen Tafel läuft gut an / Spende für Ersatzteile
Dieter Stradtmann, Koordinator der Werkstatt, (Mitte) stellt Dörte Appelt (v.r.) und Tanja Gottschalk vom Wilhelm-Gefeller-Bildungszentrum und Hans Georg Diekmann von der IG BCE Ortsgruppe die Ausstattung der Werkstatt vor. Foto:Rathmann
Bad Münder. Und wieder ein Stück weiter: Die Fahrradwerkstatt unter dem Dach der münderschen Tafel hat ihre Arbeit aufgenommen und bietet nun – gut ausgestattet – die Möglichkeit, gespendete Fahrräder für Flüchtlinge zu reparieren. Gestern stellte Dieter Stradtmann, Koordinator der Werkstatt, Vertretern der IGBCE in Bad Münder die Einrichtung vor. Der Grund für die Einladung: Das Wilhelm-Gefeller-Bildungszentrum der IGBCE und die Ortsgruppe Bad Münder spenden den Erlös der Steinhof-Veranstaltung zum 1. Mai, 1025 Euro, für das Projekt Fahrradwerkstatt. Von dessen Ansatz sind die Gewerkschaftsvertreter wie auch das Tafel-Team überzeugt. Flüchtlinge sollen gegen eine geringe Kostenbeteiligung zur Verbesserung ihrer Mobilität Fahrräder erhalten können. Keine neuen Räder frisch aus dem Laden, sondern Fahrräder, die Münderaner nicht mehr benötigen und die sie zur Verfügung stellen. Die gebrauchten Räder werden in der Werkstatt aufgearbeitet und verkehrssicher gemacht – von Münderanern, die sich ehrenamtlich in der Fahrradwerkstatt engagieren, aber auch von Flüchtlingen, die sich selbst einbringen und ihre Zeit sinnvoll verbringen wollen. Ein Nebenaspekt, aber nicht unwichtig: In der gemeinsamen Beschäftigung mit den Rädern lernen ehrenamtlich Tätige und Flüchtlinge sich besser kennen, Sprachkenntnisse können verbessert werden. „Da sind einige mit zwei rechten Händen dabei, die sehr viel technisches Geschick haben und sich einbringen“, sagt Stradtmann. Die Spende der IGBCE soll zur Anschaffung benötigter Ersatzteile verwendet werden. „Für die Ortsgruppe ist die Unterstützung der Flüchtlingsarbeit vor Ort keine Eintagsfliege“, machte Hans-Georg Diekmann, Vorsitzender der Ortsgruppe, deutlich. Dörte Apelt, Dozentin im Bildungszentrum, erinnerte an die Schwimmkurse für Flüchtlinge, die seit geraumer Zeit am Deisterhang angeboten werden. Dieter Hainer von der Tafel berichtete über das Engagement der Einrichtung in der Flüchtlingsarbeit. Dass das auch weit über die Grenzen der Stadt hinaus wahrgenommen werde, bestätigte Hermann Wessling. So werde das mündersche Beispiel in Kürze auch Thema eines Seminars der Agrarsozialen Gesellschaft Göttingen. Von Jens Rathmann
Alle Presseartikel dieses Jahres
23.12.2016 Zum Fest eine Tüte voll Leckereieöäün  
14.11.2016 Hameln guckt in Bad Münder ab  
05.10.2016 Das Grundrezept: „Liebe statt Hiebe“
13.09.2016 Kriminologe Pfeiffer kommt in die Kurstadt  
13.09.2016 Das Lager der Tafel ist wieder gefüllt  
01.08.2016 Kurzmeldung: Neuanschaffung Hänger / Pflasterarbeiten  
14.07.2016 Tue Gutes und rede darüber  
04.07.2016 So macht das Spaß  
06.05.2016 Ein Schwimmkurs – nur für Frauen  
21.04.2016 „Die Tafel ist kein Supermarkt“  
26.03.2016 Viele strahlende Gesichter  
23.02.2016 Die Angst wird schnell besiegt  
13.02.2016 Kurzmeldung: NDZ überreicht Scheck an die Fahrradwerkstatt  
12.02.2016 Backen für einen guten Zweck  
03.02.2016 Sie machen Flüchtlinge mobil  
HEYNET-COMPUTER
Am Theenser Anger 37 · 31848 Bad Münder · Fon: 05042 / 527747 · Fax: 05042/5274351 · info@muendersche-tafel.de