Zur Starseite Zur Starseite
Annahme von Lebensmittelspenden:
Dienstags und Mittwochs
von 11:00 bis 13:00 Uhr
Wöchentlicher Ausgabetag:
Mittwochs
13:00 bis 15:30 Uhr
Fahrrad-Werkstatt Bad Münder
Fahrrad-Werkstatt
Bad Münder
Kontakt | Anfahrtskizze
Kontakt und Anfahrtskizze zur Münderschen Tafel
Partner im Handel
Mündersche Tafel und Ihre Partner im Handel
Andere Tafeln in der Region
 Hamelner Tafel
 Springer Tafel
PDF-Dateien
Zum Betrachten von PDF-Dateien benötigen Sie ein spezielles Programm, dass Sie z.B. bei Adobe herunterladen können.
FLASH-Dateien
Zum Betrachten von Videosequenzen benötigen Sie ein spezielles Programm, dass Sie z.B. bei Adobe® herunterladen können.
Wichtiger Hinweis:
  Um die Steuerbefreiung der Münderschen Tafel e.V. nicht zu gefährden, ist es uns leider nicht möglich, Links auf kommerzielle Seiten zu setzen. Wir bitten um Verständnis.
Für Menschen in Bad Münder, die unserer Hilfe bedürfen, haben wir gemeinsam etwas Wertvolles geschaffen.
Wir im Pressespiegel
Quelle: Neue Deister Zeitung vom 26.02.20218
Mündersche Tafel plant Erweiterung
Zehnjähriges Bestehen mit 100 geladenen Gästen gefeiert
BAD MÜNDER. Silke Weidner, die Küchenleitung im Berufsgenossenschaftlichen Bildungszentrum und ihre Mitarbeiterinnen hatten ganze Arbeit geleistet. Mit einem italienischen Buffet für 100 geladene Gäste feierte die Mündersche Tafel ihr zehnjähriges Bestehen. Italienisch auch die Begleitmusik mit Francesco Impastato und seiner dreiköpfigen Band, die für mediterrane Atmosphäre sorgte. „Die Tafel, das ist ein Riesenpfund, da wird Sozialarbeit an allen Ecken und Enden geleistet“, so dann auch das Lob der Ortsbürgermeisterin Petra Joumaah. Es sei vor allem der „würdevolle Umgang“ mit allen Bedürftigen, der die Mündersche Tafel auszeichne, so Joumaah in Anspielung auf die Essener Vorfälle, wo die Tafel vor Kurzem verkündet hatte, Lebensmittel nur noch an Deutsche herauszugeben. „Auch wenn sich manche mal anfangs nicht so benehmen, das bekommen sie hier bei uns schnell gezeigt“, so Joumaah. In seinem Rückblick ließ Dieter Hainer, der die Tafel seit 2012 leitet, die Erfolgsgeschichte der Einrichtung Revue passieren. Schnell habe man sich von der Hamelner Muttertafel gelöst und nach etwas Anlaufzeit die Eigenständigkeit erfolgreich gemeistert. Hainer stellte klar: „Tafeln können nur Not lindern, aber keine Ursachen der weitreichenden gesellschaftlichen Missstände beseitigen.“ Die Aufgaben der Tafel sind vielfältig: Lebensmittelverschwendung beseitigen, Menschen in finanzieller Not unterstützen, Armut erkennen und helfen, Berührungspunkte finden und Begegnungen ermöglichen. Dabei gehen die Aktivitäten der Tafel weit über da bloße Verteilen von Lebensmitteln hinaus. Schwimmkurse für Kinder und Erwachsen stehen ebenso auf dem Plan wie die mobile Betreuung und die von Dragutin Trailovic geleitete Fahrradwerkstatt und deren vier Mitarbeitern. „Wir wollen einen Beitrag zur Stärkung des sozialen Netzes in Bad Münder leisten“, so Hainer. „Jede Tafel ist anders“, sagte Edeltraut Sack vom Landesverband Niedersachsen-Bremen, in dem sich momentan mehr als 40 Tafeln zusammengeschlossen haben. Während sich Tafeln wie die in Bad Münder in die Breite entwickelten, konzentrierten sich andere auf das Kerngeschäft, die Lebensmittelausgabe. „Jede Tafel muss selber sehen, wohin sie steuert“, so Sack. Rund 45 ehrenamtliche Mitarbeiter zählt die Mündersche Tafel. Essener Verhältnisse sind hier undenkbar und finden deutliche Kritik. „Das hätte man sicherlich anders lösen können“, empört sich Hainer, der den Mitarbeitern, Sponsoren, allen voran Tafel-Ehrenmitglied Dieter Koenzgen vom Förderverein Bundesdeutscher Hilfsdienste als Hauptsponsor, dankte. Bürgermeister Hartmut Büttner verlieh zudem dem Tafelmitglied Rosi Riedel die Ehrenamtskarte des Landes Niedersachsen. Die 65-Jährige ist seit über drei Jahren in der Ausgabe und Sortierung der Tafel engagiert und hatte die Voraussetzung für die Auszeichnung erfüllt. „Wir haben bereits Gespräche mit der Stadt über eine mögliche Erweiterung unserer Räumlichkeiten geführt“, teilte Hainer mit. Die Mündersche Tafel bleibt also auch künftig im Aufwind. hzs

Tafelleiter Dieter Hainer (2.v.re.) mit den geehrten Mitgliedern des Helferteams. Foto:Huppert  
 
Christoph Huppert
Audiobeitrag zu diesem Ereignis
Christoph Huppert: www.zeilen-sprung.de
freier Journalist. U.a. auch für unseren regionalen Hörfunksender Radio aktiv e.V. (www.radio-aktiv.de) in Hameln tätig.
  MP3 Download
Alle Presseartikel dieses Jahres
23.04.2018 Tafeln als Orte der Gastfreundschaft
16.03.2018 Basar-Erlös wird an die Tafel gespendet  
26.02.2018 Mündersche Tafel plant Erweiterung
09.02.2018 „Zusammen sind wir stärker als alleine“  
HEYNET-COMPUTER
Am Theenser Anger 37 · 31848 Bad Münder · Fon: 05042 / 527747 · Fax: 05042/5274351 · info@muendersche-tafel.de